Elisabeth Büchle

Hoffnung eines neuen Tages

Band 3 der Ersten-Weltkriegs-Trilogie

1916 - der erste Weltkrieg nimmt seinen unheilvollen Lauf. In Berlin versucht die junge Demy weiter unermüdlich, sich und ihre Schützlinge durch die schwere Zeit zu bringen.
Als sie unter der Last zusammenbricht, steht ihr
Philippe unverhofft zur Seite. Doch dann erhalten die Meindorffs eine niederschmetternde Nachricht, die alles erneut ins Wanken bringt …
Anki und Robert geraten in Petrograd in die Unruhen der Februarrevolution und müssen mit den vier Fürstenkindern  fliehen.
Bei dem fast aussichtslosen Versuch, nach Berlin zu entkommen, wird die Schicksalsgemeinschaft auseinandergerissen.
Wird das nahe Kriegsende alle wieder zusammenführen?


Bestellen bei Gerth Medien

Signiert bestellen: MAIL



Presse- Leserstimmen

Blog-Kommentar vom 03.08.14 zur Trilogie:

Zitat v. L. S.: Ich habe gestern die letzte Seite ihrer Trilogie gelesen und verneige mich vor Ihrer Begabung, geschichtliche Fakten in einen Spannungsbogen der Sonderklasse einzubinden. Sie haben wirklich den Dreh raus! Diese Trilogie ist nach dem Herzen einer versessenen Leseratte. Demy van Campen und ihre Freunde und Feinde haben mich in ihren Bann gezogen.
Ihre Geschichtsschreibung bewegt sich auf dem Level von Ken Follett, dessen historischen Romane ich sehr mag und Ihre Bücher habe ich noch viel lieber gelesen. Vielen Dank für diese Meisterwerke der historischen Fiktion. Ein wahrer literarischer Genuss! (...)

Diese Rezension empfehle ich ganz zu lesen:

Bernhard Gregor

oder auf Lovelybooks

______________________________________________________________

sound7.de

„Durch die verschiedenen Handlungsstränge erhält der Leser einen guten Einblick über die unterschiedlichen Orte und Lebensumstände in Deutschland und Russland 1917/1918. Die packende Geschichte ist wie immer gut recherchiert und erzählt viele interessante Details.“ 

______________________________________________________________

Zitat: "Zwischen den Buchdeckeln kann man Geschichte "atmen". (...) Elisabeth Büchles Kunst, umfangreich zu recherchieren und mit einem gewaltigen Wort-Schatz einer besonderen, tragisch-großen Epoche Leben einzuhauchen, ist brillant gelungen, einmal mehr." 

E. Kunze, Histo-Couch

___________________________________________________________________
 

“Wie wir wissen endete der Erste Weltkrieg. Doch wie es den Menschen während der unerwartet langen Zeit während des Krieges erging, das schildert Elisabeth Büchle wieder einmal sehr authentisch und gefühlvoll. Nebenbei erfährt man alle Fakten, um die Hintergründe und das Geschehen des Krieges besser zu verstehen. Das ist eines von Frau Büchles Markenzeichen, weswegen ich ihre Bücher so liebe. (…) Ich hatte mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und wurde nicht enttäuscht! Irgendwie ist es für mich wie die Vorfreude auf einen bevorstehenden Urlaub gewesen.”

Smilla507, Lovelybooks

________________________________________________________________________

“Der Leser nimmt starken Anteil am Geschehen in der Familie und die einzelnen Figuren wachsen einem ans Herz. So ist es letzten Endes schwer, die Charaktere ziehen zu lassen. Ein Wiedersehen mit Demy, Anki, Robert, Philippe, Edith und all den Anderen wäre daher echt schön! Alles in allem ist es ein überaus gelungener, fulminanter Abschluss einer wunderbaren Trilogie vor dem Hintergrund des Ersten Weltkrieges.”

Kirschbluetensommer, Lovelybooks

_______________________________________________________________________

 “Das Buch lässt sich zügig lesen und schwer aus der Hand legen. Dazu beigetragen haben die verschiedenen Handlungsstränge, die anschauliche Beschreibung von Orten und Personen und dem gekonnten Spiel auf der Klaviatur der Emotionen. Der Autorin ist es häufig gelungen, genau an der spannendsten Stelle Handlungsort und Personen zu wechseln. ”

 mabuerele, Lovelybooks

_______________________________________________________________________

“Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend flüssig und außergewöhnlich bildhaft. Hier finden wir eine bunte Mischung vieler Charaktere, die sehr detailliert und lebendig dargestellt werden. (…)Dieses Buch ist ein wunderbares Leseerlebnis. Ein Muss für alle die Historische Romane lieben.”

pallas, Lovelybooks

_________________________________________________________________________________

Die Geschichte der Familie Meindorff und der Geschwister van Campen ist unglaublich leidenschaftlich, spannend und emotional beschrieben. Demy und auch ihre Schwester Anki sind echte Sympathieträger und ich habe bis zum Schluss mit ihnen gelitten, gehofft, getrauert aber auch gelacht und schlussendlich auch die Erfüllung gefunden.”

Claudes Schatzkiste oder auf Lovelybooks

________________________________________________________________

“Einen spannenderen und emotionaleren Lesestoff, der auch das normale Leben während des 1. Weltkriegs schildert, wird man wohl schwerlich finden.”

kubine, Lovelybooks