Elisabeth Büchle

Skarabäus und Schmetterling

Die junge Sarah reist im Jahr 1922 nach Ägypten, wo sie die aufsehenerregenden Ausgrabungsstätten des Archäologen Howard Carter besucht. Doch Sarah scheint Missgeschicke und Unfälle geradezu anzuziehen … Oder steckt jemand dahinter, der ihr schaden will? Aber warum? Als Howard Carter dann tatsächlich die Grabanlage des Pharao Tutanchamun findet, gerät Sarah in höchste Gefahr …

90 Jahre später in Berlin: Immer wieder tauchen Tutanchamun-Artefakte auf dem Schwarzmarkt auf. Auch Rahel, die als Praktikantin im Berliner Neuen Museum arbeitet, gerät unter Verdacht. Bald wird sie von Europol verfolgt und flieht in Begleitung des Historikers Daniel und seiner Frau Emma nach Kairo, um herauszufinden, was damals wirklich geschehen ist.

Ein ausführliches Register der historischen Personen findet ihr HIER unter der Rubrik "Skarabäus und Schmetterling"

Bestellen

Signiert bestellen: MAIL

Leser/Pressestimmen zum Buch:

Diese bis ins Detail perfekt gelungene Melange aus hervorragend recherchierten historischen Ereignissen, Abenteuer und Liebe, gewürzt mit einer kräftigen Portion Humor bescherte mir ein unvergessliches Lesevergnügen und es war schlichtweg unmöglich, es wieder aus der Hand zu legen.

LEXI, März 2015 Die ganze Rezension gibt es auf Lovelybooks.


Spannend wie ein Krimi, abenteuerlich wie ein Inidana Jones Film und romantisch wie ein Liebesroman – dieser Roman bietet mehr, als man in Worte fassen kann! Wer, wie ich, spannende Unterhaltung mit Tiefgang mag, ist hier genau richtig!

smilla507, März 2015 Die ganze Rezension gibt es auf Lovelybooks.


Dieser neue Roman von Elisabeth Büchle war so ganz nach meinem Geschmack. Die Mischung aus historischen Fakten und kriminalen Elementen war ein Garant für unterhaltsame und informative Stunden.

Claude20, Juni 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


Auch in diesem Buch hat mich Elisabeth Büchle wieder voll in den Bann gezogen und fasziniert. Über den fesselnden und fließenden Schreibstil brauche ich nicht viel zu schreiben, denn das ist bei der Autorin schon garantiert. Die Story hat unheimlich viel Sog und Gefühl - und ich war wieder einmal mitten drin dabei.

Wildpony, April 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.



Elisabeth Büchle verleiht ihren Figuren schnell eine Persönlichkeit, die Akteure werden allesamt lebhaft und facettereich dargestellt, selbst kleinste Nebenfiguren wirken nicht oberflächlich, sondern bereichern die Szenerie außerordentlich.


Elisabeth Büchle verleiht ihren Figuren schnell eine Persönlichkeit, die Akteure werden allesamt lebhaft und facettereich dargestellt, selbst kleinste Nebenfiguren wirken nicht oberflächlich, sondern bereichern die Szenerie außerordentlich.

dorli, März 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


Die Autorin versteht es mit ihrer Schreibweise eine wunderbare Atmosphäre zu schaffen, was sich besonders im ersten Teil des Buches zeigt, als sie Ägypten in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts auferstehen und den Leser an einer extrem spannenden archäologischen Expedition teilhaben lässt.

tigerbaer, März 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


„Skarabäus und Schmetterling“ ist zum einen Teil ein toller historischer Roman über die Ausgrabungen am Grab des Tutenchamuns. Er ist unterhaltsam und lässt Bilder im Kopf entstehen. Im zweiten Teil ist er aber ein Gegenwartskrimi, der kaum spannender sein könnte. Hier gibt es also zwei Romane in einem, die beide auf ihre eigene Art für gute Unterhaltung sorgen.

nirak03, März 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


Besonders begeistert hat mich hier der Schreibstil der Autorin. Im ersten Teil des Buches - im Plot um Sarah - erweckt sie das Ägypten der 20er Jahre zu neuem Leben. Der Leser sieht förmlich die Menschen der damaligen Zeit vor sich, hat die Gerüche auf dem Basar fast schon in der Nase und erlebt die Ausgrabung des Grabes von Tutanchamun fast schon live mit.

kirschbluetensommer, März 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


So, wie im ersten Teil die Welt des Ägypten der frühen zwanziger Jahre lebendig wurde, so wirklich wurde dann die Welt in und um London (sowie zunächst Berlin) des 21. Jahrhunderts. Fast schon so etwas wie Wehmut befiel mich, als es dann zum „direkten“ Vergleich Kairo früher und heute kam. Wie schon das „Mädchen aus Herrnhut“, geht auch dieses Buch mit einem filmreifen Showdown, der die aktuellen politischen Ereignisse des Jahres 2011 mit einbezieht (Stichwort arabischer Frühling) zu Ende.

SiCollier, März 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


„Mit Skarabäus und Schmetterling beweist Elisabeth Büchle, dass sie ein Patent auf Bestseller besitzt.“ 
Christian Döring, buecheraendernleben.wordpress.com (Vorableser)


"Drei spannende Geschichten aus verschiedenen Epochen Ägyptens und Europas sind zu einem packenden
Roman miteinander verwoben. Vom Krimi bis zur romantischen Liebesgeschichte ist alles dabei, und man
kann auch diesen neuen Roman von Elisabeth Büchle wieder nur schwer aus der Hand legen ..."
Birgit Petersen (Vorableserin)


Mein Highlight 2015 und es wird schwer zu überbieten sein. Spannung, unglaublich viel Witz, beeindruckende Bilder und gute Rätsel.

(Felicitas Brand)


Einer der besten Romane rund um Ägypten, den ich je gelesen habe.

(BonnieParker)


Keine Angst vor diesem “Wälzer”. Spannung, Humor und sehr abwechslungsreich geschrieben! Ich konnte es kaum aus der Hand legen.

(vielleser18)


Dieses Buch hat alles, was ich mir wünsche: Spannung, Gefühle, Witz und tolle liebevoll ausgearbeitete Charaktere, die das Herz berühren.

(Sunny Rose)

Ein spannendes Buch, das einen total gefangen nimmt und erst in vergangene Zeiten entführt, um dann wieder in der Gegenwart zu landen. Genial!

(Agathe)

"Spannend, romantisch und humorvoll - was will man mehr ? (...) Der Roman bietet aus dem Bereichen Historisch, Krimi, Liebe und Humor für jeden etwas und Elisabeth Büchle gelingt es dieses auch sehr gut zu verknüpfen, so das alles stimmig wird. Ihre Protagonisten sind beim Lesen lebendig geworden und haben mich mit in dieses spannende Abenteuer entführt."

Vielleser18 (06.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


"Es ist spannend wie ein Thriller und ich habe die ganze Zeit versucht, den Täter zu entdecken, doch der war jeweils gut versteckt. Aber auch die romantischen, gefühlvollen und lustigen Szenen kommen nicht zu kurz. Der historische Hintergrund ist sehr gut erklärt und in die Geschichte eingearbeitet. Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen und habe jede freie Minute gelesen. Ich wusste nie, was mich auf den kommenden Seiten erwartete."

Sunny Rose (07.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


Ich hatte auf keiner Seite das Gefühl, wie es sonst in dicken Büchern nach einigen hundert Seiten passiert, dass die Geschichte nun irgendwie langweilig würde. Im Gegenteil blieb die Spannung auf einem hohen Bogen übers ganze Buch hin erhalten. Auch die Figuren waren ausnahmslos alle gut gezeichnet und überzeugend. Der Spannungsbogen zog sich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite hin und verbannt die Geschichten sinnvoll miteinander.

Thalita, Februar 2015 Die ganze Rezension auf Lovelybooks.


"Neben sehr vielen anderen Facetten des ausgewogenen Schreibstils der Autorin hat mich eine ganz besonders fasziniert. Sie fällt nicht gleich auf - ist sehr subtil - aber umso nachhaltiger und daher unglaublich interessant: Die Zeitschiene des zwanzigsten Jahrhunderts erscheint malerisch, romantisch, exotisch. Diejenige des einundzwanzigsten Jahrunderts empfand ich durch gekonnte Weise kühler, nüchterner, entzauberter. (...) Die Lektüre war folglich ein wahrer literarischer Genuss (...)"

Pallas (21.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks


"Elisabeth Büchle besticht hier mit ihrem wunderbaren spannenden und bildhaften Erzählstil und ich konnte von Sarahs Geschichte gar nicht genug bekommen. In meinem Kopf ist das Buch zum Leben erwacht und hat mir ein wahres Kopfkino beschert."

Nik75 (20.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks


"Einmal mit dem Lesen begonnen, lässt das Buch den Leser nicht mehr los. Um gut recherchierte, historische Hintergründe schrieb die Autorin ihre fiktive Geschichte. Auch diesmal ist der Schreibstil lebendig, bildhaft und spannend. Doch auch die Liebe kommt - trotz der kriminellen Einlagen - nicht zu kurz."

kira35 (19.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks


„Skarabäus und Schmetterling“ ist ein wunderbares Buch der Autorin Elisabeth Büchle. Für als absoluter Ägyptenfan hatte dieses Buch wirklich alles, was ein guter Roman braucht. Ein wunderbarer Hintergrund, tolle Charaktere und ein unglaublich hohes Spannungslevel."

LaDragonia (18.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks


"Es nimmt einen mit auf die spannende und abenteuerliche Reise durch Ägypten, Berlin und London. Die Autorin zieht den Leser förmlich in seinen Bann und ließ mich alles um mich herum vergessen. Ich konnte während des Lesens, die brennende Sonne Ägyptens auf meiner Haut spüren aber auch die feuchte Luft in London verschaffte mir eine Gänsehaut. Hierbei handelt es sich nicht um einen Reisebericht, sondern um ein großes Abenteuer das einen mit sich zieht. Stellenweise war es für mich wie ein rasanter Krimi (...)"

BonnieParker (14.02.15) Die ganze Rezension auf Lovelybooks


"Brillant und zugleich sehr gefühlvoll gezeichnete Charaktere, ein faszinierender historischer Hintergrund und eine spannungsgeladene Handlung machen diesen Roman zu einem Pageturner, dessen Protagonisten mir sehr gefallen haben, der mich gefesselt hat und in dem es so mache überraschende Wendung gab."

Klusie liest (19.05.15) Die ganze Rezension auf Klusieliest